Matterhorn Gotthard Bahn

 

Home > Winter > Discover > Stories > Kunst im Zug

Kunst im Zug «Aussichten» 27.4. - 12.5.2019

Kunst unterwegs auf der Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn

Drei Oberwalliser Künstler stellten Ihre Werke in einem Eisenbahnwagen aus. Bis zum 12. Mai 2019 war der Zug auf der Strecke Visp/Brig nach Andermatt unterwegs und ab 13. Mai 2019 zwischen Fiesch-Brig/Visp und Zermatt.

Die fahrende Ausstellung trug den Titel «Aussichten». Gina-Maria Schmidhalter, Malerin/Fotografin/Illustratorin aus Termen; Roman Perren, Holzkünstler aus Brig und Pedro Rodrigues, Fotograf aus Visp/Bern; zeigten in einem Wagen der Matterhorn Gotthard Bahn ihre Werke.

Alle drei Ausstellenden befassten sich mit Prozessen der natürlichen oder durch den Menschen verursachten Veränderung in der west-alpinen Landschaft, die das Streckennetz der Matterhorn Gotthard Bahn prägen. Die gezeigten gestalterischen Interventionen fordern zu einer Auseinandersetzung mit der Materie auf.

Medienberichte Kunst nach Fahrplan

Die drei Künstler

Gina-Maria Schmidhalter

Gina-Maria Schmidhalter, wohnhaft in Termen/VS, hat 2013 den Master of Arts in Kunsterziehung mit der Lehrbefähigung für die Sekundarstufe II, an der Hochschule der Künste in Bern und den Master Minor Kunstgeschichte an der Universität Bern erworben. Zusätzlich verfügt sie über einen CAS in heilpädagogischer Bildung in Gestaltung und Musik der Zürcher Hochschule der Künste und der Hochschule für Heilpädagogik in Zürich.

Aktuell absolviert sie berufsbegleitend im Zweitstudium den Master in schulischer Heilpädagogik.
Nach einer 3-jährigen Lehrtätigkeit als Fachlehrperson im Bereich Gestalten an der Sondertagesschule in Rümlang (ZH), trat sie im Herbst 2017 eine Anstellung als schulische Heilpädagogin in Glis an. Nebst ihrer Lehrtätigkeit ist Gina-Maria Schmidhalter in der pädagogischen Fachberatung für Bildnerisches Gestalten an der PH-VS, in der Kulturvermittlung und als Kunstschaffende tätig.

Roman Perren

Holz ist die grosse Leidenschaft des in Bellwald/VS geborenen Roman Perren. Der gelernte Schreiner hat sich im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit zum Industriemeister Holzverarbeitung weitergebildet. Die Ausbildung zum dipl. Sozialpädagogen absolvierte er Berufsbegleitet. Holz spielte in seinem Leben immer eine grosse Rolle. So erstaunt es nicht, dass er sich in seiner künstlerischen Tätigkeit auf den Werkstoff Holz und dessen Aspekte fokussiert. Er verwendet mit Vorliebe Holz von alten Walliser Häusern. Dieses Holz ist oft Jahrhunderte alt und dementsprechend geschichtsträchtig.
Seine Arbeiten sind dem konkret-konstruktivistischen Stil zuzuordnen. Geometrische Formen, in welchen der Farbauftrag so ausgestattet ist, dass die Charakteristik und die Eigenart des verarbeiteten Holzstückes hervorgehoben werden und ebenso die Vielfalt der Verwachsungen, Maserung und Strukturen des Werkstückes in den Vordergrund gestellt sind, zeichnen seine Arbeiten aus.
Seine Werke hat der 53-jährige Autodidakt im Wallis, vereinzelnd in der Deutschschweiz aber auch in Deutschland ausgestellt.
www.ropeart.ch

Pedro Rodrigues

Der Walliser Fotograf Pedro Rodrigues konzentriert sich auf redaktionelle, konzeptionelle und Dokumentarfotografie. Dabei ist das Thema «Mensch und deren Einfluss» ein wesentlicher Bestandteil seiner künstlerischen Arbeit. Eigens definierte und ungebundene Langzeitprojekte kennzeichnen das vielseitige Portfolio des 29-jährigen Berufsfotografen.
Pedro Rodrigues weist zwei Berufslehren als Fotofachmann in den Bereichen Fotografie und Finishing auf. Mit seinem Drang zu nachhaltiger künstlerischen Exzellenz absolviert der gebürtige Portugiese den Vorbereitungskurs zum eidg. Dipl. Fotodesigner an der höheren Fachschule für Gestaltung in Bern. Neben seiner soliden Ausbildung hat Pedro Rodrigues bereits namhaften Schweizer Fotografen assistiert. Die fotografischen Arbeiten des Mitglieds beim Verband Schweizer Berufsfotografen und Fotodesigner (SBF) zeichnen sich durch eine besonders kreative Vorgehensweise auf. So werden alltägliche und unscheinbare Themen wie auch Menschen von einer völlig neuen Seite in einer eigenen Bildsprache wiedergespiegelt.
www.pedrorodrigues.ch