Matterhorn Gotthard Bahn

 

Sie sind hier > Sommer > Angebote > Wandern > Oberwallis

Mattertal − das Wandertal mit Postkarten-Panorama

Wenn sich etwas auf ewig in Ihre Seele einbrennt, dann das Postkarten-Panorama des Mattertals. Auf idyllischen Wanderwegen begegnen Ihnen traumhafte Alpweiher, rauschende Bergbäche und im kräftigen Blau blühender Enzian. Ausserdem beheimatet die Region 36 Viertausender − darunter das berühmte Matterhorn oder die Dufourspitze des Monte Rosa. Unser Wander-Tipp im Mattertal:

Grächen–Glatti Egga–Grächen

Die Matterhorn Gotthard Bahn bringt Sie bequem nach St. Niklaus, wo Sie der Anschlussbus von PostAuto nach Grächen erwartet. Von dort fahren Sie mit der Gondelbahn zur Hannigalp hoch. Weiter gehts zu Fuss gemächlich in Richtung Oberen Stafel auf 2220 m, zum höchsten Punkt der Wanderung. Der Weg bringt Sie weiter zur Glatti Egga, von wo der Rückweg in leichtem Gefälle, zum Teil durch schönen Tannenwald, nach Grächen zurückführt.

Länge: 6km
Dauer: 2:15h
Höhenmeter: 847hm
Schwierigkeit:
mittel

Wanderungen in Zermatt finden Sie unter https://www.zermatt.ch/wandern

Wanderung über die Goms Bridge ins Musikdorf Ernen nach Fiesch

Die Wanderung führt über die 92 Meter hohe und 280 Meter lange Goms Bridge von Fürgangen nach Fiesch. Nach Überqueren der Goms Bridge gelangt man ins Musikdorf Ernen, vorbei an den historischen Galgen und zum Abschluss der Wanderung über Wiesen zurück nach Fiesch.

Gommer Höhenweg

Der Gommer Höhenweg führt hoch über dem Goms von Oberwald nach Bellwald. Der aussichtsreiche Weg entlang der Sonnenseite des Rhonetals kann von jedem Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn über einen steilen, aber lohnenswerten Aufstieg erreicht werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, die 28 Kilometer lange Wanderung in einzelne Teilabschnitte zu unterteilen.

Wanderung von der Belalp über die Hängebrücke zur Riederalp

Die Wanderung verbindet gleich mehrere Highlights: Der Blick auf die Zunge des Aletschgletscher ist ein wahres Naturspektakel. Dazu kommt der Adrenalinkick auf der Hängebrücke hoch über der Massaschlucht sowie der abschliessende Aufstieg durch den idyllischen, geschützten Aletschwald.