Matterhorn Gotthard Bahn

 

Home > Été > Informations trains > About Matterhorn Gorrhard Bahn

Allgemeine Informationen zur Matterhorn Gotthard Bahn

In gemächlicher Würde zieht die Matterhorn Gotthard Bahn durch den Alpenraum zwischen Zermatt – Visp/Brig-Andermatt- Disentis und von Andermatt nach Göschenen. Sie verbindet Menschen und Regionen: Wallis, Uri und Graubünden. Und das Schauspiel, das die Natur dem Fahrgast auf rund 144 km Schiene und über 3300 Höhenmetern bietet, ist ein gewaltiges. Prominente Berge, ursprüngliche Täler, eisgraue Gletscherzungen, es ist, als hätte die Bahn sich mit der Natur verbündet. Durch 50 Tunnels und Schutzgalerien, über bizarre Schluchten und an lauschigen Bergseen führt sie vorbei. Die Matterhorn Gotthard Bahn nimmt sich heraus was der Gast von ihr will. Neben Naturerlebnis und Abenteuer auch Sport, Kultur und Genuss entlang der Strecke. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die Matterhorn Gotthard Bahn ist nicht einfach nur ein Zug – sie ist ein Erlebnis.  

 

 

Facts & Figures

Strecke: Zermatt – Visp – Brig – Andermatt / Göschenen-Disentis
Streckennetz: 144 km / Bahnnetz Schweiz total: 5232 km, SBB 3024 km
Spurbreite: Meterspurbahn (1000 mm) / (Normalspurbahn 1435 mm)
Anzahl Fahrgäste: 6,15 Millionen / SBB: 366 Millionen
Überwindete Höhenmeter: 3300 Meter
Höchster Punkt: Oberalppass 2033 m
Tiefster Punkt: Visp 625 m
Stationen und Haltestellen: 44 (Name kürzester: Lax, längster: Fürgangen-Bellwald Talstation)
Anzahl Brücken: 126
Längste Brücke: Rhonebrück Ostausfahrt Brig (176 m)
Höchste Brücke: Grengiolsviadukt (48 m)
Tunnels &Galerien: 50
Längster Tunnel: Furkatunnel (15,4 km), Eröffnung 1982
Zahnradstrecke: 39,7 km (13 Abschnitte)
Zahnradsystem: System Abt
Stärkste Steigung: 179 Promille (Göschenen–Andermatt)
Personalbestand: 500 Personen
Fahrzeugbestand: 378 Lokomotiven, Personen- und Güterwagen
Stromsystem: Einphasen Wechselstrom (11 kW), 16 2/3 Herz


Strecken-Eröffnungen

18.07.1891 Visp – Zermatt
30.06.1914 Brig – Gletsch
11.07.1917 Göschenen – Andermatt
03.07.1926 Gletsch – Andermatt – Disentis
05.06.1930 Visp – Brig