Matterhorn Gotthard Bahn

 

Wandern im Oberwallis, Urserental und der Surselva

Entlang der Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn warten zahlreiche Wanderungen. Ob auf Höhenwegen, entlang von Bächen und Flüssen oder über Hängebrücken hoch über Schluchten - das Oberwallis, Urserental und die Surselva bieten alles, was das Wandererherz begehrt. 

Pilgerweg Rhein-Reuss-Rhone

Pilgerweg Rhein-Reuss-Rhone

Der Pilgerweg Rhein-Reuss-Rhone schafft eine Verbindung zwischen dem Jakobsweg (Via Jacobi) im Osten und dem Frankenweg (Via Francigena) im Westen. Er führt vom Kloster Disentis zur Abtei in Saint-Maurice und verbindet einen vielfältigen Reichtum an Sakralbauten mit der einmaligen Berglandschaft. Auf dreizehn Etappen erwandern Sie die natürliche und historische Vielfalt von der Surselva via Urserental und Oberwallis bis ins Unterwallis. Auf den ersten sechs Etappen begleiten Sie während 112 Kilometern die typischen, roten Züge der Matterhorn Gotthard Bahn. Sie haben die Möglichkeit, die Etappen ganz nach Ihren Wünschen einzeln zu absolvieren oder per Zug zu den interessantesten Sakralbauten entlang der Strecke zu gelangen. Von Disentis nach Brig kommen Sie an nicht weniger als 30 Kirchen und Kapellen vorbei.

Beschreibung als PDF
Länge: 112km
Dauer: 6 Tage bzw. 33.5h
Höhenmeter: +3044hm / -3529hm
Schwierigkeit:
schwer

Kulturelles Erlebnis-Eldorado im Goms

Wandern Sie im Tal der jungen Rhone und erleben Sie dabei Kultur pur. Es erwarten Sie 70 Kirchen und Kapellen, kunstvolles Handwerk und malerische Bergdörfer. Darüber hinaus bieten die 700 km Wanderwege ideale Bedingungen für eine erlebnisreiche Sommerwanderung im Goms.

Für Wanderungen in der Region Binn finden Sie hier Informationen rund um den Bus alpin des Landschaftsparks Binntal.

Entdecken Sie zwei Wanderrouten im Goms: 

 

Gommer Höhenweg

Gommer Höhenweg

Der Gommer Höhenweg führt hoch über dem Goms von Oberwald nach Bellwald. Der aussichtsreiche Weg entlang der Sonnenseite des Rhonetals kann von jedem Bahnhof der Matterhorn Gotthard Bahn über einen steilen, aber lohnenswerten Aufstieg erreicht werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, die 28 Kilometer lange Wanderung in einzelne Teilabschnitte zu unterteilen.

Beschreibung als PDF
Länge: 28km
Dauer: 9.5h
Höhenmeter: +1127 hm / -935hm
Schwierigkeit:
schwer

Belalp-Hängebrücke-Riederfurka Rundfahrtticket 20%

Vom Bahnhof in Brig verkehrt stündlich ein Bus von PostAuto nach Blatten bei Naters. Die Luftseilbahn fährt Sie bequem zur Belalp auf 2096 m hoch. Anschliessend folgen Sie dem wunderschönen Panoramaweg nach Nordosten zur Lüsga, wo Sie einen atemberaubenden Ausblick auf den Grossen Aletschgletscher geniessen. Der Weg führt Sie steil abwärts ins Aletschji, über die Hängebrücke hoch zur Riederfurka. Weiter gehts bequem über blühende Wiesen zur Gondelbahn Riederalp West. Von dort schweben Sie nach Mörel, wo Sie die Matterhorn Gotthard Bahn nach Brig zurückbringt.

Beschreibung als PDF
Länge: 14km
Dauer: 4:20h
Höhenmeter: 1145hm
Schwierigkeit:
mittel

Wanderung Binn-Fäld-Mässersee-Binn

Fahren Sie mit der Matterhorn Gotthard Bahn nach Fiesch. Anschliessend gelangen Sie mit dem Postauto nach Binn. Von Binn führt der Weg via dem Weiler Fäld direkt zur weltberühmten Mineraliengrube Lengenbach. Entlang dem Lengenbach, an zum Teil verfallenen Hütten vorbei, über eine alte Gletschermoräne erreichen Sie den idyllisch zwischen Alpenrosen und uralten Lärchen gelegenen Mässersee. Der Rückweg führt über Manibode und Grossi Twära zurück nach Binn. Nach einem stärkenden Zvieri, z.B. im romantischen Hotel Ofenhorn, bringen Sie PostAuto und die Matterhorn Gotthard Bahn sicher zurück.

Beschreibung als PDF
Länge: 11km
Dauer: 5h
Höhenmeter: 1486hm
Schwierigkeit:
mittel

Mattertal − das Wandertal mit Postkarten-Panorama

Wenn sich etwas auf ewig in Ihre Seele einbrennt, dann das Postkarten-Panorama des Mattertals. Auf idyllischen Wanderwegen begegnen Ihnen traumhafte Alpweiher, rauschende Bergbäche und im kräftigen Blau blühender Enzian. Ausserdem beheimatet die Region 36 Viertausender − darunter das berühmte Matterhorn oder die Dufourspitze des Monte Rosa. Unser Wander-Tipp im Mattertal: 

 

Grächen–Glatti Egga–Grächen

Die Matterhorn Gotthard Bahn bringt Sie bequem nach St. Niklaus, wo Sie der Anschlussbus von PostAuto nach Grächen erwartet. Von dort fahren Sie mit der Gondelbahn zur Hannigalp hoch. Weiter gehts zu Fuss gemächlich in Richtung Oberen Stafel auf 2220 m, zum höchsten Punkt der Wanderung. Der Weg bringt Sie weiter zur Glatti Egga, von wo der Rückweg in leichtem Gefälle, zum Teil durch schönen Tannenwald, nach Grächen zurückführt.

Beschreibung als PDF
Länge: 6km
Dauer: 2:15h
Höhenmeter: 847hm
Schwierigkeit:
mittel

Urserental: Ursprüngliches Quellgebiet

Grosse Flüsse haben ihren Ursprung im Gotthardgestein: Ob Rhein, Rhone, Reuss oder Ticino − alle stammen aus den Tiefen des Gotthardgebiets. Die karge Natur wirkt feindlich, aber auch lieblich dank der blühenden Alpwiesen. Wenn Sie eine erlebnisreiche und eindrückliche Wanderung machen wollen, empfehlen wir Ihnen das Urserental mit der folgenden Wanderung:

 

Urschner Höhenweg ab Realp

Die Matterhorn Gotthard Bahn verkehrt stündlich vom Goms und von Andermatt nach Realp. Dem Wegweiser folgend, marschieren Sie für drei Minuten auf der Hauptstrasse Richtung Andermatt. Kurz nach der Lawinenverbauung beginnt der steile Aufstieg zur Wasserfassung Lochberg und weiter zum Aussichtspunkt auf 2070 m. Hier startet der genussvolle Höhenweg zum idyllischen Blauseeli. In Rossmettlen verläuft der Pfad steil abwärts nach Mülibach im Talboden. Der Weg führt Sie zur Reussbrücke, links dem Ufer entlang, am Biotop der Armee vorbei, über die Reuss, unter der Hauptstrasse hindurch zum Bahnhof Andermatt.

Beschreibung als PDF
Länge: 13km
Dauer: 5:30h
Höhenmeter: 1431hm
Schwierigkeit:
mittel

Tujetsch und Obere Surselva − ein Wanderreich der Burgen

Die Surselva gilt als die burgenreichste Region der Schweiz: Ritter- und Burgenfans kommen in der Oberen Surselva ganz auf ihre Kosten. Wem anspruchsvolle Wanderungen lieber sind, findet im alpinen Tujetsch mehrere 3000er mit einer atemberaubenden Natur. Unser Tipp für einen Wanderausflug: 

 

Oberalppass–Tschamut via Lai da Tuma

Die Matterhorn Gotthard Bahn bringt Sie stündlich auf den Oberalppass. Ab der Bahnstation verläuft ein bequemer Wanderweg in südlicher Richtung der Talflanke entlang. Dieser führt Sie ansteigend zum höchsten Punkt der Tour auf 2708 m und dann hinunter zur Quelle des Rheins, dem Lai da Tuma, auf 2345 m. Im Naturschutzgebiet um den Tomasee mit dem seltenen Scheuchzers Wollgras, das nach dem Verblühen die sumpfigen Ufer in einen weissen Teppich verwandelt, können Sie so richtig Ihre Seele baumeln lassen. Der Abstieg führt über Plidutscha und Plaun Pardatsch nach Tschamut, von wo Sie die Matterhorn Gotthard Bahn wieder heimwärts fährt.

Beschreibung als PDF
Länge: 11km
Dauer: 4h
Höhenmeter: 1725hm
Schwierigkeit:
mittel