Matterhorn Gotthard Bahn

 

Home > Sommer > Nostalgiezeitung > Von Visp nach Zermatt

Von Visp nach Zermatt

Seit 125 Jahren fahren Züge hinauf und hinab. Zuerst mit Dampf, dann mit Elektrizität. Die Bahn beschleunigte den Wandel im Mattertal – und hat sich selbst immer wieder gewandelt.

Visp

Das Krokodil kommt

1930 gab die Dampflok «Monte Rosa» ihre Abschiedsvorstellung. Danach fuhren E-Loks wie das Krokodil von Visp nach Zermatt. 

L. B. 3355 Stalden - Chemin de fer Vi�ge-Zermatt

Stalden

Schnappschuss gefällig?

Bis heute ist die Kirche von Stalden ein Sujet, das von den Touristen häufig fotografiert wird. Heute einfach ohne Dampffahne.

St. Nikolaus

Zwei Bahngenerationen

Um 1970, als das Bild entstand, war der Pendelzug links topmodern. Heute ist er ebenso Geschichte wie die Dampflok.

Randa

Musikanten, spielt!

Das Mattertal kennt ein reiches Vereinsleben. Seit 1912 existiert zum Beispiel die Musikgesellschaft «Weisshorn» in Randa.

Täsch

Ein Dorf wie aus dem Bilderbuch

Eng stehen die Häuser des alten Täsch und bilden einen Halbkreis um die Dorfkirche. Im Westen und Süden beginnt die neue Zeit mit grösseren Häusern.

Zermatt

Grosse Häuser

Zermatter Bahnhofstrasse um 1903. Die «Villa Margherita» und das Seiler-Hotel «Mont Cervin» zählen zu den ersten Adressen.